Wichtige Schachverbände

Schach ist heutzutage das bedeutendste Brettspiel in vielen Teilen der Welt. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass sich die Anhänger dieses Spiels schon vor langer Zeit organisiert haben, sei es in kleinen Ortsverbänden, aber auch national und seit 1924 international.

FIDE

1924 wurde die Fédération Internationale des Échecs (FIDE) als internationaler Schachverband und gleichzeitig als Dachorganisation aller nationalen Verbände gegründet. Dieser Verband verantwortet und bestimmt die internationalen Schachregeln und ist gleichzeitig verantwortlich für die Durchführung der Weltmeisterschaften. Ebenso wird durch die FIDE die Titelverleihung (Internationaler Großmeister usw.) und die Bestimmung der die Spielstärke der einzelnen international aktiven Schachspieler dokumentierenden ELO-Zahlen durchgeführt. Die FIDE ist Mitglied der Association of the IOC Recognized International Sports Federations (ARISF) und damit wird deutlich, dass Schach eine vom IOC anerkannte Sportart ist.

ICCF

Neben der FIDE ist der Weltfernschachbund ICCF (International Correspondence Chess Federation) die zweite bedeutende weltweit agierende Vereinigung im Schachsport, dieser Verband fungiert als Dachverband für alle nationalen Fernschachvereinigungen. Der Weltfernschachbund organisiert die Fernschachweltmeisterschaften und weitere internationale Turniere, vergibt die internationalen Fernschachtitel (Großmeister, Internationaler Meister)  und verwaltet die Fernschach ELO-Zahlen. Gegenwärtig gehören 56 Landesverbände dem ICCF an, der größte unter ihnen ist der Deutsche Fernschachbund. Der ICCF ist der FIDE angeschlossen.

Weitere internationale Verbände

Unter dem Dach der FIDE gibt es neben dem Weltfernschachbund noch weitere internationale Verbände für spezielle Spielergruppen, so die International Braille Chess Association (IBCA) für Blindenschach, das International Committee of Silent Chess (ICSC) für Hörgeschädigte, die International Physically Disabled Chess Association (IPCA) für körperbehinderte Schachspieler und die International Computer Games Association (ICGA) für Computerschach. Außerdem gibt es vier Kontinentalverbände für Europa, Amerika, Asien und Afrika.

Nationale Verbände

Gegenwärtig gibt es 171 nationale Schachverbände. Einer der größten nationalen Verbände ist der 1877 gegründete Deutsche Schachbund (DSB), dem seit einigen Jahren jetzt auch der Deutsche Fernschachbund (BdF) angegliedert ist. Der DSB ist für die Durchführung der nationalen Meisterschaften und weiterer Turniere verantwortlich und ermittelt die Deutsche Wertungszahl (DWZ) jedes Mitglieds.